Direkt zum Seiteninhalt springen

Feuergasanlage im VEB BKW Knappenrode Kreis Hoyerswerda

2. September 1959
Information Nr. 634/59 – [Bericht über] die Feuergasanlage im VEB BKW Knappenrode Kreis Hoyerswerda

Durch eine Reihe von Hinweisen wurde bekannt, dass die in den Jahren 1951 bis 1955 im BKW Knappenrode1 gebaute Feuergasanlage nicht den erwarteten Anforderungen hinsichtlich der Wirtschaftlichkeit und Sicherheit des Betriebes entspricht. Seit der Inbetriebnahme der Feuergasanlage ist die Produktion zurückgegangen.

Aus einer Gegenüberstellung der Selbstkosten für Brikett aus der Dampfanlage und der Feuergasanlage ist ersichtlich, dass die Produktionskosten der Feuergasanlage je t Brikett fast in jedem Jahr um 2,00 bis 3,00 DM2 höher liegen als die der Dampfanlage. Die Ursache dieses Zustandes liegt vor allem in der höheren Reparaturanfälligkeit der Feuergasanlage gegenüber der Dampfanlage.

Auch der Produktionsausfall der Feuergasanlage ist im Gegensatz zur Dampfanlage bedeutend höher. Zum Beipiel waren in der Zeit vom 1.1.1955 bis 31.5.1959 in der Feuergasanlage 397 345 t Brikettausfall und in der Dampfanlage 196 237 t Brikettausfall. Hinzu kommt, dass die Produktion der Dampfanlage doppelt so hoch als die der Feuergasanlage ist.

An der Feuergasanlage kam es von 1953 bis Ende 1958 zu 94 Unfällen mit 1 641 Ausfallschichten. Im gleichen Zeitraum traten an dieser Anlage 99 Brände und 21 Brände in anderen Betriebsteilen auf, deren Ursachen in der Feuergasanlage liegen. Die Sicherheit der Feuergasanlage ist keinesfalls gewährleistet und unter den Arbeitern ist eine gewisse Angst bei Arbeiten an dieser Anlage zu verzeichnen. Nicht zuletzt ist auch die Fluktuation von Arbeitskräften darauf zurückzuführen.

Darüber hinaus werden von Einwohnern aus der Umgebung Beschwerden eingebracht, dass bei Ostwind ein sehr starker Kohlenstaubregen entsteht. Da diese Gegend als größtes Kulturzentrum des Bezirkes ausgebaut werden soll und erholungsbedürftige Menschen am Knappensee Erholung finden, wurde ein von 705 Einwohnern unterschriebenes Schriftstück an das ehemalige Ministerium für Kohle und Energie,3 z. Hd. Minister Goschütz4 gesandt, um eine entsprechende Veränderung an der Feuergasanlage vorzunehmen. Bisher ist jedoch keine Abänderung erfolgt.

Ähnliche Zustände gibt es auch in der Feuergasanlage des BKW »Franz Mehring« in Brieske.

Aufgrund der Situation wird eine Überprüfung und Veränderung des Zustandes der Feuergasanlage vorgeschlagen.

  1. Zum nächsten Dokument Unzufriedenheit in Gehaltsfragen im Mikrobiologischen Institut Jena
    2. September 1959
    Information Nr. 635/59 – [Bericht über die] Unzufriedenheit in Gehaltsfragen im Mikrobiologischen Institut Jena
  2. Zum vorherigen Dokument Ergänzung zum Bericht über die Grenzprovokation
    25. August 1959
    Information Nr. 587b/59 – Ergänzung zum Bericht über die Grenzprovokation im Bereich der Kompanie Klettenberg vom 22. August 1959