Direkt zum Seiteninhalt springen

Gefährdung von Investprojektierungen beim VEB INEX

5. Oktober 1959
Information Nr. 707/59 – [Bericht über] die Gefährdung von Investprojektierungen beim VEB INEX

Nach vorliegenden Informationen ist gegenwärtig beim VEB INEX1 ein sehr hoher Auftragsbestand für die Projektierungen – insbesondere Investprojektierungen – vorhanden, aber aufgrund der derzeitigen Arbeitskräftesituationen und der bestehenden Arbeitsmethoden eine termingemäße Bearbeitung der Aufträge nicht mehr gegeben.

Wie uns weiter dazu bekannt wurde, ist auf Veranlassung des Stellvertretenden Vorsitzenden der Staatlichen Plankommission bereits angewiesen worden, zur Sicherung der notwendigen Projektierungskapazitäten für den Maschinenbau im VEB INEX einen Maßnahmeplan auszuarbeiten.

Dieser im Entwurf vorliegende Maßnahmeplan der Leitung des VEB INEX soll jedoch in keiner Weise den gestellten Aufgaben entsprechen und wird als völlig unzureichend für die notwendige grundlegende Umstellung der Arbeit eingeschätzt.

In diesem Zusammenhang wird auch bemängelt, dass bisher noch keine Maßnahmen zur Veränderung der Situation getroffen wurden und die termingemäße Auftragserledigung nach wie vor infrage gestellt ist.

Nach Ansicht von Mitarbeitern des VEB INEX sind die im Protokoll der Staatlichen Plankommission angeführten Hauptaufgaben jedoch nur nach Einleitung besonderer Maßnahmen zu lösen, u. a. durch Veränderung der Struktur, Ausrüstung mit besonderen Vollmachten im Sinne einer VVB und ähnlichen grundlegenden Umstellungen.

  1. Zum nächsten Dokument 10. Jahrestag, 2. Bericht
    5. Oktober 1959
    Information Nr. 709/59 – 2. [Bericht] Stimmung, Feindtätigkeit und andere Vorkommnisse anlässlich des 10. Jahrestages der DDR
  2. Zum vorherigen Dokument 10. Jahrestag, 1. Bericht
    3. Oktober 1959
    Information Nr. 706/59 – 1. Bericht Stimmung, Feindtätigkeit und andere Vorkommnisse anlässlich des 10. Jahrestages der DDR